„Cesar“ Galehr Mit seiner starken und ausdrucksvollen Stimme versucht Cesar nicht irgendwelche Vorbilder zu kopieren, denn von der Kombination seines Gesanges mit seiner Mundharmonika-Virtuosität geht eine unbändige Kraft aus. Die Musikrichtungen, für die er sich begeistert, sind vielfältig und hauptsächlich auf dem nordamerikanischen Kontinent beheimatet. Der Southern Rock von Charlie Daniels, CCR, Marshall Tucker Band, Allmann Brothers, Little River Band, Eagles und Little Feat beeinflussten ihn ebenso wie die New-Country Artists Hal Ketchum, Vince Gill, Steve Wariner, Dan Seals, Lyle Lovett oder Diamond Rio. Als gefragter Solist auf der Blues-Harp hat er in Europa mit fast allen bedeutenden Countrygrößen zusammengearbeitet. Weitere Infos auf Facebook: Cesar Galehr

„Cesar“ Galehr

32. Züri Oberländer Countryfestival

Mehr als nur Gäste

auf der Bühne…

Joe Schwach Die musikalische Wurzel von Joe Schwach ist die «British Invasion» der 60er Jahre. Rolling Stones, Beatles, Eric Clapton etc. Rock'n'roll, Blues, Folk, Pop und Späterrocksteady prägen seinen Gitarren- und Gesangsstil. In den späten 70ern entdeckte er den Country Rock von Gram Parson, Waylon Jennings, Willie Nelson. In den 80er Jahren haben es ihm die Irischen Folkbarden Clannad, Mary Black, angetan. Seit 1982 ist der Gitarrist vor allem als Live-Musiker mit vielen «Stars» in der halben Welt unterwegs. Als Studiomusiker ist er auf etlichen Schweizer wie auch weltweiten Produktionen zu hören. In den letzten Jahren vorwiegend in der Schweiz, Frankreich und Deutschland unterwegs, hat es Joe auch die Seefahrt angetan. Na, dann holen wir mal den Anker ein und setzen die Country-Segel…! Weitere Infos: www.joeschwach.com

Joe Schwach

32. Züri Oberländer Countryfestival